Blog

Tipp

Kosten sparen bei Internet, Telefonie und TV

Die Vielfalt an Angeboten ist enorm. Internet, Telefonie und Fernsehen lassen sich auf unterschiedlichste Art kombinieren und im Paket wirken die Angebote besonders verlockend. Doch welche Kombination ist sinnvoll? Und lässt sich mit Paketangeboten tatsächlich Geld einsparen?

Die gute Nachricht vorweg: Ja, mit der richtigen Wahl lassen sich beim Heimanschluss pro Jahr einige Hundert Franken einsparen. Eine allgemeingültige Faustregel, mit welcher Kombination Nutzerinnen und Nutzer am besten fahren, gibt es aber nicht. Letztendlich entscheidet der Standort darüber, welche Anschlüsse möglich sind, und die individuellen Vorlieben über den nötigen Umfang. Mit unserer Checkliste finden Sie Alternativen zu Ihrem heutigen Abo – und vielleicht so auch grösseres Sparpotenzial.

Tipp 1: Standort berücksichtigen
Nutzen Sie einen sogenannten Checker, um die Anschlussmöglichkeiten an Ihrer Adresse zu prüfen. So erfahren Sie genau, was technisch möglich ist – und was eben nicht. Zum Beispiel unter: www.green.ch/checker

Tipp 2: Gewohnheiten kennen
Hinterfragen Sie, welche Teile Ihres Internet-Abos Sie wirklich nutzen. Benötigen Sie ein TV-Angebot, oder schauen Sie am PC oder via Satellit fern? Telefonieren Sie noch übers Festnetz oder lieber mobil oder via Skype? Und letztendlich auch, wie nutzen Sie das Internet? Und wie viele Personen teilen sich die Bandbreite gleichzeitig?

Paketangebote sind eine gute Orientierungshilfe, treffen Ihre Gewohnheiten aber selten ganz genau. Besser also, Sie schneidern sich Ihr Angebot nach Mass zusammen. Sie wählen nur, was Sie tatsächlich benötigen und was an Ihrem Standort auch technisch möglich ist. Ein Internetanschluss mit einer guten Bandbreite von 50 Mbit/s ist bereits für 35.90 Franken pro Monat erhältlich, inklusive Telefonnummer, falls benötigt. Das Angebot mit TV kostet 47.90 Franken monatlich. Im Vergleichstest des grössten Schweizer PC-Magazins PCtipp, schneidet unser Internet Flex Home-Angebot übrigens mit der „PCtipp-Empfehlung“ ab.

Tipp 3: Doppelspurigkeiten vermeiden

Sie zahlen noch für den Kabelanschluss, obwohl Sie die Leistungen über das Telefonnetz (z. B. green.ch) beziehen? Dann macht eine Überprüfung Sinn. Bei Mietwohnungen versteckt sich eine Anschlussgebühr fürs Kabelnetz oft in den Nebenkosten und wird Ihnen vom Vermieter pauschal verrechnet. In der Regel mit etwa 30 Franken monatlich. Alle Dienste über dasselbe Netz zu beziehen, ist praktisch immer die preiswertere Wahl. Im Fall der Kabelanschlussgebühren beträgt das Einsparpotenzial immerhin 360 Franken im Jahr.

Die eigenen Bedürfnisse mit den aktuellen Angeboten zu vergleichen, lohnt sich also. Für eine Beratung sind wir gerne für Sie da – per Chat – Telefon oder übers Kontaktformular.

Kontakt

Support & Anfragen:

Kontaktformular

National:
0844 842 842

International:
+41 844 842 842

Montag – Freitag
08.00 – 17.30 Uhr

green.ch AG
Industriestrasse 33
CH-5242 Lupfig