20 Jahre green.ch

Unsere Meilensteine

In zwanzig Jahren sind wir von einem Start-up zu einem etablierten ICT-Unternehmen mit 100‘000 Kunden gewachsen. Als Provider, Hoster und Rechenzentrumsanbieter haben wir bereits viele Meilensteine erreicht:

 

  • 2018

    14.9.2018 – Grundsteinlegung

    Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie den Mitarbeitenden feierte green.ch die Grundsteinlegung für das neue Rechenzentrum Zürich-West 3.

  • Grundsteinlegung
  • 22.8.2018 – Spatenstich

    Der Spatenstich für das neue Hochleistungsdatacenter ist erfolgt. Bereits Mitte 2019 werden die ersten Kunden einziehen.

  • Spatenstich
  • Neue Eigentümer

    green.ch AG sowie Green Datacenter AG werden von InfraVia Capital Partners, einem auf Infrastrukturinvestitionen spezialisierten europäischen Beteiligungsunternehmen übernommen. Mit dem neuen Eigentümer sehen wir uns im Wachstumskurs bestärkt und werden weiter in unsere Infrastrukturen und Services investieren.

  • 2017

    Das Datacenter wird virtuell

    Neu sind sämtliche IT-Ressourcen bei green.ch auch in Form von flexiblen Cloud-Services erhältlich. Das virtuelle Datacenter ist eröffnet.

    Weitere Infos

  • Virtual Datacenter VDC
  • 2016

    Umzug

    Wir beziehen unseren InnovationTower. Unsere Vision, im aargauischen Lupfig nicht nur Daten zu sichern, sondern auch Arbeitsplätze anzusiedeln, wird Realität.

  • Umzug green.ch
  • green.ch expandiert

    Wir übernehmen das Hochsicherheits-Rechenzentrum der Zurich Versicherung und bauen damit unser Angebot an Rechenzentrumsfläche weiter aus.

    Weitere Infos

  • green.ch expandiert
  • 2016

    Frank Boller wird CEO

    Franz Grüter übergibt per 1. Januar 2016 die operative Geschäftsführung der green.ch-Gruppe an Frank Boller.

    Weitere Infos

  • Green Datacenter AG
  • 2015

    green.ch wird zwanzig

    Wir feiern unser 20-jähriges Bestehen und bedanken uns für Ihr Vertrauen.

  • 2014

    Grösstes Schweizer Rechenzentrum

    Nach der Eröffnung des zweiten Datacenter-Trakts verfügen wir nun über das grösste kommerzielle Rechenzentrum der Schweiz.

    Weitere Infos

  • Green Datacenter AG
  • Einstieg ins Cloud-Geschäft

    Wir bieten die ersten virtuellen Server auf der Basis von Microsoft Hyper-V© an.

    Weitere Infos

  • 2013

    greenMulti in 200 Filialen

    Unser preiswertes Kombipaket mit Internet, Festnetz und digitalem Fernsehen ist neu in den Filialen von Fust und Interdiscount erhältlich.

    Weitere Infos

  • greenMulti
  • Ausgezeichnete Energieeffizienz

    Das Bundesamt für Energie verleiht unserem Rechenzentrum den Prix Watt d’Or für seine vorbildliche Energieeffizienz.

  • Auszeichnung Prix Watt d’Or
  • 2012

    Publikumsliebling der Schweizer ICT

    Wir werden mit dem Swiss ICT Public Award gekürt.

  • Übernahme des Hosters Genotec

    Wir bauen unsere Hosting-Aktivitäten aus und investieren in neue Hosting-Infrastruktur.

  • Anerkennung der Datacenter-Industrie

    Unser Rechenzentrum wird als Finalistin für die EMEA-Awards der Datacenter-Industrie nominiert.
     

    EMEA-Awards der Datacenter-Industrie
  • 2011

    Einweihung des vierten und modernsten Rechenzentrums

    800 Gäste feiern die Eröffnung unseres modernsten TIER-III-Rechenzentrums.

  • Eröffnung Rechenzentrum Trakt 1
  • 2010

    Surfen wird noch schneller

    Die neuen Glasfaser-Internetabos sind da. Unser erster Kunde in Basel freut sich über 20‘000 kbit/s Bandbreite.

  • Surfen wird noch schneller
  • greenTV lanciert

    Wir bieten erstmals digitales Fernsehen mit 50 Sendern, Live-Pause und Aufnahmefunktion an.

  • Zertifizierte Informationssicherheit

    Unsere Dienstleistungen sind neu national und international nach ISO27001 zertifiziert.
     

  • Standortentscheid und Spatenstich

    Nach zweijähriger Planungszeit starten wir in Lupfig mit dem Bau unseres vierten Rechenzentrums. Die Investitionen für das Rechenzentrum und unser neues Bürogebäude werden sich insgesamt auf über 150 Millionen Schweizerfranken belaufen.

  • Standortentscheid und Spatenstich
  • 2008

    Neue Besitzverhältnisse

    Der ICT-Dienstleister TIC übernimmt green.ch AG und fusioniert die beiden Unternehmen. Die Altice-Gruppe wird Mehrheitsaktionärin. Die Aktivitäten werden unter der Marke green.ch weitergeführt.

  • Neue Besitzverhältnisse green.ch AG
  • 2006

    Ausbau des Corporate Network Angebots

    Wir bauen unser nationales Netzwerk aus, nehmen eine Glasfaserleitung nach China in Betrieb und bauen eine Niederlassung in Hong Kong auf.

  • 2002

    Erstes Rechenzentrum

    Unser erstes Rechenzentrum nimmt den Betrieb auf. In der Folge werden unsere Hosting-Angebote erweitert und neu auch Serverhousing angeboten.

  • 2001

    agri.ch wird green.ch

    Der Name agri.ch bleibt im Besitz von Cable & Wireless. In Anlehnung an den Ursprung der Marke wird das Unternehmen in green.ch umbenannt.
     

    agri.ch wird green.ch
  • agri.ch wieder in Schweizer Besitz

    Guido Honegger, Mitbegründer von agri.ch und damals Schweizer Geschäftsführer von Cable & Wireless, kauft das Schweizer Geschäft von Cable & Wireless zurück.

  • Breitband-Internet wird Realität

    Wir verkaufen das erste ADSL-Abo mit 2048 kbit/s Bandbreite. Das Zeitalter der Einwahl-Abos ist vorbei.

  • Breitband-Internet
  • 1999

    Verkauf an Cable & Wireless

    Der Schweizerische Bauernverband verkauft agri.ch an den britischen Technologiekonzern Cable & Wireless.

  • 1998

    Eintragung ins Handelsregister

    Agri.ch wird als Aktiengesellschaft ins Handelsregister eingetragen.

  • 1995

    Gründung agri.ch

    Die agri.ch wird innerhalb des Schweizerischen Bauernverbands gegründet. Unser erstes Produkt, ein "Surfabo" für 19 Schweizerfranken, erobert den Markt. Denn wir sind der erste Provider, der Surfen zum Lokaltarif anbietet. Noch im gleichen Jahr lancieren wir das erste Webhosting.

    In den zahlreichen Büros des Schweizerischen Bauernverbands steht schon bald unsere Hardware, ein dichtes Netz an Interneteinwahlknoten ist entstanden.