Wählen Sie Ihre Sprache

Wie bringt Sie der Cloud-Smart Ansatz weiter?

Die Cloud ist ein wichtiger Treiber für Innovation und sichert die Wertschöpfung. Die übergeordnete Cloud-Strategie ist jedoch im Wandel: Kosteneffizienter, realistischer und etappierter führt sie mit dem Cloud-Smart-Ansatz ans Ziel.

«Cloud first»? Nein, Strategie first 

So unterschiedlich die Erwartungen an die Cloud sind, so verschieden sind auch die Workloads, die migriert werden sollen. Und genauso unterschiedlich sind Unternehmen im Bereich der Organisation aufgestellt: Oft sind Entwicklung und Operations noch getrennt und die agile Software-Entwicklung nicht übergreifend eingeführt. Legacy-Systeme benötigen weiterhin aktiven Support und sind häufig nicht sinnvoll migrierbar. Obwohl praktisch jedes Unternehmen Cloud-Erfahrung hat, sind viele Fragen offen. Das bestätigt auch Jan Seffinga von Deloitte und ergänzt:

«Wichtig ist, dass Unternehmen davon wegkommen, die Cloud nur aus der technischen Perspektive zu betrachten.»

Jan Seffinga, Head Cloud Business bei Deloitte

Vielmehr muss es darum gehen, Cloud-Vision und -Strategie zu definieren und sämtliche Stakeholder einzubeziehen.

Wie bringt Sie der Cloud-Smart-Ansatz weiter?
Gerne beraten wie Sie: 056 460 23 80

Cloud-smart statt Cloud-first 

Erste Unternehmen gehen dazu über, ihre Strategie als Cloud-smart-Ansatz zu definieren. Dies nachdem in den letzten Jahren vor allem die rasche Cloud-Einführung und die Modernisierung von Legacy-Systemen im Fokus der Unternehmen stand. Cloud-smart dagegen sieht die Cloud-Adoption im Einklang mit den Unternehmenszielen und Business-Modellen und wägt sorgfältig ab. Gartner geht davon aus, dass bis 2023 mehr als 60% der Unternehmen, die eine Cloud-first-Strategie eingeführt haben, diese durch eine Cloud-smart-Strategie ersetzen. Denn nicht alle Anwendungsfälle sind ausschliesslich für die Public Cloud geeignet. Mit dem Cloud-smart-Ansatz wird der Bedarf an Geschwindigkeit, Agilität und Innovationsgrad in Relation zur Kosteneffizienz ganzheitlich analysiert und mit den Unternehmenszielen abgeglichen.  

Und wie sieht «cloud smart» konkret aus? Unternehmen suchen den Ausstieg aus bisherigen On-Premise-Betriebsmodellen. Managed-Plattformen, die sie als dedizierte Plattformen (Private Clouds), verwaltet durch einen externen IT-Partner, definieren, werden in einem ausbalancierten Ansatz mit Public Clouds kombiniert. Da Hardware-Hersteller ihre Angebote in Bezug auf Leistung, Platzbedarf und Energieeffizienz stark optimiert haben, gewinnen Managed-Plattformen an Bedeutung.  

Der CIO eines führenden Technologie- und  Industriebetriebes mit globaler IT formuliert es so:  

«Managed-Platform-Services ermöglichen es uns, geschäftskritische Anwendungen mit maximaler Stabilität und Sicherheit in die Private Cloud zu bringen. Sie sind für uns von zentraler Bedeutung auf unserem Weg in die Cloud, um die Transformation voranzutreiben.»  
 

«Cloud smart» bedeutet also, die Unternehmensziele effizient zu unterstützen. Gerne zeigen wir Ihnen in einem kurzen Telefongespräch auf, wie Sie konkret von Managed Plattformen profitieren. 

 

Rufen Sie uns an: 056 460 23 80



Weitere lesenswerte Artikel:

Cloud Smart

Die Komplexitiät mit Cloud-Smart und Managed Plattformen reduzieren.

Journey to the Cloud

So gelingt die Journey to the Cloud

Metro-Campus Zürich

Wo kommen Hyperscaler, Unternehmen und IT-Integratoren zusammen?

Datacenter-Exit

Moderne Datacenter lösen die 7 häufigsten Probleme.